Nach dem erfolgreichen Auftakt in der Prestigeklasse der Superenduro Weltmeisterschaft in Krakau Anfang Dezember setzte Kevin Gallas vor heimischem Publikum in Riesa noch eins drauf. Der Rookie in der Königsklasse schob sich in der WM-Wertung von Platz 5 auf Platz 4 vor. Somit bleibt der amtierende Juniorenweltmeister mit seinem Team MH Racing Endurides weiterhin bestes privates Team und Fahrer.

Dabei dämpfte die Streckenbesichtigung zunächst jede Euphorie. Wie in den Vorjahren hatte Gallas auf eine knackige und technisch anspruchsvolle Strecke gehofft – und auch sein Bike so abgestimmt. Vor Ort stellte er dann schnell fest, dass eine schnelle Strecke mit kurzem Steinfeld und dafür weiten Sprüngen auf die Fahrer wartete. Schön flüssig zu fahren, aber nichts, wo Gallas seine fahrtechnischen Stärken hätte ausspielen können

Schnell wurde in der Box umdisponiert und die Fahrwerksabstimmung geändert. Doch viel Zeit zum Testen bleibt am Renntag nicht. Gallas steht als Juniorenweltmeister auf der Grading List. Das heißt, er muss sich nicht für die Hauptrennen qualifizieren. So hat er aber auch nur einmal im Freien Training die Gelegenheit, die Strecke unter die Räder zu nehmen. Im Time Practice geht es dann schon ums Eingemachte: Die Startreihenfolge für die Finalrennen.

Gallas fuhr wie in Krakau auf den sechsten Startplatz und war damit erneut in der Superpole. Die sieben schnellsten Fahrer absolvieren nacheinander eine Hotlap – Gallas fuhr eine sensationelle Zeit und wurde Vierter hinter Haaker, Webb und Blaszusiak. Damit erhält er zwar weder zusätzliche WM-Punkte oder hat Chancen auf den Superpole Preis am Ende der WM. Aber er war nur 1,7 Sekunden langsamer als Colton Haaker.

Im ersten Finalrennen kam Gallas sehr gut am Start weg, aber nach einem Startcrash wurde das Rennen abgebrochen. Auch beim zweiten Start kam er gut weg und hielt sich 2 Runden lang auf der zweiten Position hinter Blaszusiak. In Runde 3 musste er Webb und in Runde 6 Haaker passieren lassen. Mit einem weiten Satz sprang Gallas als vierter Fahrer ins Ziel – ein sensationelles Ergebnis für den jungen Badener.

Das zweite Rennen wird nach dem Reglement in umgekehrter Startreihenfolge gestartet – das heißt, Gallas stand in der zweiten Reihe. In der zweiten Runde verlor Gallas Plätze und rutschte von 6 auf 11 zurück. Anschließend kämpfte er sich Runde um Runde weiter vor und beendete das Rennen auf Platz 7.

Im dritten Rennen hielt sich Gallas von Anfang an im Mittelfeld, konnte nicht frei seinen Rhythmus fahren. So reichte es „nur“ für Rang 6.

Dies führte auch zum sechsten Platz in der Gesamtwertung des Deutschland Grand Prix im sächsischen Riesa. In der WM-Tabelle hat sich Gallas nach 2 von 5 WM-Runden auf Platz 4 vorgeschoben.

Damit knüpfte das Team MH Racing Endurides mit Kevin Gallas an den großartigen Einstieg in die Prestige-Klasse in Krakau an. Die Spannung auf die dritte WM-Runde in Madrid/Spanien am 26.01.2019 ist groß. Kann Gallas seine Position halten oder gar ein weiteres Highlight setzen?

  • KevinGallas_Riesa19_00
  • KevinGallas_Riesa19_01
  • KevinGallas_Riesa19_02
  • KevinGallas_Riesa19_03
  • KevinGallas_Riesa19_04
  • KevinGallas_Riesa19_05
  • KevinGallas_Riesa19_06
  • KevinGallas_Riesa19_07
  • KevinGallas_Riesa19_08
  • KevinGallas_Riesa19_09

 

SUPERENDURO WELTMEISTERSCHAFT RIESA 05.01.2019
FINALE 1 PRESTIGE
FINALE 2 PRESTIGE FINALE 3 PRESTIGE
STAND WM PRESTIGE
01 #1 WEBB Cody
02 #111 BLAZUSIAK Tadeusz
03 #10 J HAAKER Colton
04 #71 GALLAS Kevin
05 #96 GUERRERO RUIZ Cris.
06 #13 TARRES Pol
07 #56 LEONOV David
08 #55 JUAN BERNABEU J. M.
09 #28 LEON SOLE Xavier
10 #21 VIEIRA Diogo
11 #321 JUSZCZAK Emil
12 #61 KARGUL Grzegorz
13 #33 GUTZEIT Blake
14 #89 GOMEZ Alfredo

01 #111 WEBB Cody
02 #10 HAAKER Colton
03 #1 BLAZUSIAK Tadeusz
04 #96 GUERRERO RUIZ Cris.
05 #13 TARRES Pol
06 #33 GUTZEIT Blake
07 #71 GALLAS Kevin
08 #321 JUSZCZAK Emil
09 #28 LEON SOLE Xavier
10 #21 VIEIRA Diogo
11 #55 JUAN BERNABEU J. M.
12 #77 GRAU Alex
13 #61 KARGUL Grzegorz
14 #56 LEONOV David
01 #111 BLAZUSIAK Tadeusz
02 #10 HAAKER Colton
03 #1 WEBB Cody
04 #13 TARRES Pol
05 #96 GUERRERO RUIZ Cristobal
06 #28 LEON SOLE Xavier
07 #71 GALLAS Kevin
08 #321 JUSZCZAK Emil
09 #33 GUTZEIT Blake
10 #21 VIEIRA Diogo
11 #55 JUAN BERNABEU J. Maria
12 #61 KARGUL Grzegorz
13 #56 LEONOV David
14 #77 GRAU Alexo
01 1 CODY WEBB KTM 100
02 111 TODDY BLAUSTAK KTM 107
03 10 COLTON HOOKER HUSQVARNA 101
04 71 KEVIN GALLAS HUSQVARNA 58
05 13 POL TARRES HUSQVARNA 56
06 89 ALFREDO GOMEZ HUSQVARNA 46
07 21 DIOGO VIEIRA YAMAHA 43
08 33 BLAKE GUTZEIT HUSQVARNA 41
09 96 CRISTOBAL GUERRERO RUIZ YAM 35
10 28 KARI LEON SOLE HUSQVARNA 31
11 56 DAVID LEONOV HUSQVARNA 28
12 321 EMIL JUSZCZAK KTM 27
13 55 JOSE M. JUAN BERNABEU SHERCO 26
14 37 SONNY GOGGIA HUSQVARNA 9
FINALE 1 JUNIOR FINALE 2 JUNIOR FINALE 3 JUNIOR STAND WM JUNIOR
01 #96 APOLLE Tim
02 #61 HENTSCHEL Leon
03 #80 HOARE William
04 #48 HERRERA Diego
05 #78 RINALDI Enrico
06 #23 KABAKCHIEV Teodor
07 #32 JOZSA Norbert Levente
08 #62 CYPRIAN David
09 #501 OLSZOWY Dominik
10 #25 WALKER Luke
11 #21 ENOECKL Sebastian
12 #22 GRINFELDS Andris
13 #11 GUIMERA Raul
14 #6 KACZMARCZYK Oskar
01 #96 APOLLE Tim
02 #80 HOARE William
03 #48 HERRERA Diego
04 #61 HENTSCHEL Leon
05 #32 JOZSA Norbert Levente
06 #11 GUIMERA Raul
07 #501 OLSZOWY Dominik
08 #22 GRINFELDS Andris
09 #25 WALKER Luke
10 #78 RINALDI Enrico
11 #62 CYPRIAN David
12 #23 KABAKCHIEV Teodor
13 #6 KACZMARCZYK Oskar
14 #21 ENOECKL Sebastian
01 #96 APOLLE Tim
02 #80 HOARE William
03 #48 HERRERA Diego
04 #61 HENTSCHEL Leon
05 #32 JOZSA Norbert Levente
06 #11 GUIMERA Raul
07 #501 OLSZOWY Dominik
08 #22 GRINFELDS Andris
09 #25 WALKER Luke
10 #78 RINALDI Enrico
11 #62 CYPRIAN David
12 #23 KABAKCHIEV Teodor
13 #6 KACZMARCZYK Oskar
14 #21 ENOECKL Sebastian
 1 80 HOARE William GBR 112
2 96 APOLLE Tim DE KTM 73
3 62 CYPRIAN David CZE KTM 73
4 48 HERRERA Dego CHL TM 64
5 32 JOZSA Norbert Levente ROU Hus 61
6 61 HENTSCHEL Leon DEU Husqvarna 56
7 501 OLSZOWY Dominik POL KTM 46
8 23 I.BAKCHIEV Teodor BGR KTM 32
9 34 PUEYO GIL Ivan ESP KTM 30
10 7 MUNDELL Daniel GB SHERCO 18
11 78 RINALDI Enrico ITA Husqvama 21
12 21 ENÖCKEL Sebastian AUT KTM 20
13 11 GUIMERA Paul ESP Sherco 19
14 10 SEALEY Lee GBR Yamaha 18