HUSQVARNA 2018

Husqvarna hat jetzt die bereits angekündigten Enduro-Zweitakter Modelljahr 2018 mit elektronischer Kraftstoff-Einspritzung offiziell vorgestellt. Erste Bilder der TE 250i und TE 300i sind verfügbar.

Für das kommende Modelljahr erhalten alle Husky-Enduros eine überarbeitete 48mm WP-Gabel, Brembo-Bremsen und neue ProTaper-Lenker. Wie bekannt, entspricht die Husqvarna-Zweitakt-Einspritzung dem, was die Schwestermarke KTM mit der "Transfer Port Injection" Technologie vormacht.
Die 2018er Modelle TX 125, FE 250, FE 350, FE 450 und FE 501 wird Husqvarna im Juni zeigen. Die gesamte Modellpalette steht ab Juli bei den Händlern.

FUNKTION

Das Prinzip ist von außen betrachtet relativ simpel und basiert auf einer Getrennt-Schmierung mittels elektronisch gesteuerter Ölpumpe. Dafür hat man den I-Modellen einen 700ml fassenden Öltank spendiert, der über dem  Drosselklappenkörper positioniert ist. Befüllt wird selbiger über einen direkt hinter dem Steuerkopf montierten Einfüllstützen, der wiederum über einen Schlauch verlaufend im Inneren des Rahmen-Zentrahlrohrs mit dem Öltank verbunden ist. Die Kraftstoffversorgung wird über identische Benzinpumpe der Viertakter und einem 39er  Dell'Orto-Drosselklappenkörper realisiert, der das passende Kraftstoff-Öl-Luftverhältnis einspritzt. Das Gehirn des System ist die EMS-Box, die oberhalb des Luftfilters unter der Sitzbank sitzt und im Prinzip 70 Prozent der gesamten Zweitakt-Einspritz-Technologie ausmacht. Hinsichtlich der Sensorik greift man quasi auf Gleiches wie beim Viertakter zurück: Ansaugluft- und Umgebungsluftsensor, Drosselklappenstellung- und Kühlflüssigkeits-Sensor. Das Steuergerät bringt alle Daten zusammen und optimiert Zündzeitpunkt und Kraftstoffmenge, so dass der Zweitakter immer und überall die gleiche Motorleistung bereit stellen kann. Somit entfällt das lästige Bedüsen auf Meereshöhe oder im Gebirge abhängig von Luftdruck und Temperatur.

Voteile Einspritzer-Motor gegenüber dem Vergaser-Motor

  • Um 50% reduzierte Blaurauchentwicklung
  • Bis zu 30% reduzierte Kraftstoffverbrauch (Nicht im tiefen Sand)
  • Sanfte Leistungscharakteristik über den gesamten Drehzahlbereich
  • Euro-4
  • Reduzierte Emission von unverbrannten Kohlenwasserstoffen
  • Reduzierter Kraftstoffverbrauch
  • Automatische Kompensation des Luftdrucks ohne Neuabstimmung
  • Optimale Fahrbarkeit und kraftvolle Fahrleistungen
  • Kultivierter Motorlauf
  • Verringerte Kraftstoffverdunstung, die zugleich den Kraftstoffgeruch in Transportfahrzeugen verringert
  • Mehr Komfort und verringerter Aufwand: einfaches Anlassen, kein 2-Takt-Gemisch, kein Überfluten, wenn das Motorrad sich überschlägt

Natürlich fordert die zusätzliche Elektrik trotz Lithium-Batterie und größerer Lichtmaschinenleistung von 196 Watt auch ein Mehrgewicht, was in diesem Fall auf erstaunliche drei Kilogramm gedeckelt werden konnte. Vorab: Dieses vergleichsweises geringes Mehrgewicht fällt im Fahrbetrieb nicht weiter auf. Manuel und Andreas Lettenbichler sprechen dank der Zweitakt-Einspritz-Technologie von einem enormen Vorteil im Extremsport, wo große Höhenunterschiede überwinden werden müssen, eine sanfte Leistungsentfaltung gefragt ist und ein niedriger Kraftstoffverbrauch Vorteile mit sich bringt. Und genau in diesem Segment werden die neuen Zweitakter den Viertakter hinsichtlich Leistungsgewicht und Kraftstoffverbrauch definitiv den Rang abzulaufen.

  • 250_300_EXC_TPI
  • 250_300_EXC_TPI_MY_2018
  • TE250i-TE300i
  • TPI_Drosselkoerper
  • frame_TPI
  • te-250i-2018
  • te-300i-2018

Neben der erwähnten Kraftstoffeinspritzungen an den oben genannten Enduro Modellen präsentiert Husqvarna für das Modelljahr 2018 noch weiter News an den TE- und FE-​Maschinen. So haben die 2018er TX 125 ,TE 250i, TE 300i FE 250, FE 350, FE 450 und FE 501 eine weiter entwickelte WP Gabel bei der die Außenrohre nun mit verbesserten Biegeeigenschaften und reduzierter Reibung aufwarten. Außerdem ist die Abstimmung etwas straffer als im Vorjahr. Ebenfalls neu für 2018 sind die optimierten Bremssysteme von Brembo und Lenker von ProTaper.
Alle FC 4-​Takt-​Bikes verfügen über eine neue kompaktere Li-​Ion Batterie mit verbesserter Leistungskonsistenz.
Husqvarna bringt auch eine völlig neue 85er.

 

 

BRANDNEUE  TC 50 & TC 65 MOTOCROSS-MODELLE

ZWEI NEUE MINI-MODELLE ERWEITERN DIE 2017 MOTOCROSS PALETTE VON HUSQVARNA MOTORCYCLES

Husqvarna Motorcycles ist stolz, ihre 2017 TC 50 und TC 65 Modelle zu präsentieren – zwei von Grund auf überarbeitete neue Mini-Motocross-Motorräder mit gleicher Qualität und Technologie wie ihre großen Schwestern.

  • Husqvarna-MY17-TC-65-front-left
  • TC125
  • TC50
  • TC65
  • TC85-19
  • TC85


Zum ersten Mal in der Geschichte hat Husqvarna Motorcycles Modelle im 50 ccm und 65 ccm Mini-Bike-Segment vorgestellt. Die All-New TC 50 und TC 65.
Ausgestattet mit modernen und kompakten Zweitakt-Motoren sowie mit fortschrittlichster Rahmen- und Federungstechnologie, setzen beide Modelle neue Maßstäbe im Bezug auf Performance und Fahrverhalten von MiniBikes.
Die neuen Husqvarna TC Mini-Modelle sind der perfekte Start für jeden jungen Motocross-Begeisterten, auch um den Nervenkitzel des ersten Motorradrennens als Youngster richtig erleben zu können. Zusammen mit der neu vorgestellten 2017 Husqvarna TC 85, formen sie eine komplette Palette an Premium Mini-Motocross Motorrädern für Fahrer aller Altersgruppen und Können jeder Art.
HUSQVARNA TC 50

Die neue TC 50 hat das selbe elegante Erscheinungsbild wie ihre größeren Geschwister. Durch die neu gestaltete Ergonomie ist das Modell perfekt für die Champions von morgen abgestimmt.  Ausgezeichnete Qualität und ein Augenmerk auf Details lassen die TC 50 ein wirkliches Premium 50 ccm Motocross-Motorrad werden.
Mit Massenzentralisation, verwendet der moderne 2-Takt Motor ein 3-Achsen Design. Dieses bringt die Kurbelwelle nahe zum Schwerpunkt. Um es den jungen Fahrern  zu erleichtern, wurde der Motor mit einer automatischen Zentrifugalkupplung ausgerüstet.
Der Auspuff wurde speziell entwickelt für die Übereinstimmung mit dem Motor der TC 50. Die speziellen dreidimensionalen Stanzprozesse in der Herstellung sorgen für zusätzliche Haltbarkeit. Mit einem Husqvarna Zubehör Leistungs-Reduzierungskit kann für Einsteiger die Leistung auf 5,5 PS runter gedrosselt werden.
Die TC 50 besitzt die aktuellste Federungs- und Rahmentechnologie mit einer revolutionären WP AER 35 und einer voll verstellbaren  WP Mono-Schock-Federung. Entwickelt nach den Vorbildern der großen Geschwister, bietet die TC 50 die selben ergonomischen Charakteristiken, nur in einer kleineren Baugröße.

MODELL HIGHLIGHTS

  • kompakter 2-Takt Motor mit klassenführender Performance  
  • WP Performance Auspuffanlage
  • Automatische Zentrifugal-Kupplungs-Technologie
  •  Leistungs-Reduzierungskit als Extra verfügbar
  •  Karosserie bietet optimale Ergonomie
  • Chrom-Molybdän-Stahl-Rahmen garantiert leichtes Fahrverhalten und präzises Kurvenverhalten
  • WP AER 35 mm USD Federung vorne (205 mm Federweg)
  • Voll einstellbare  WP Mono-Schock (185 mm Federweg)
  • Hydraulikbremsen und gewellte Bremsscheiben
  • Schwarze Aluminiumfelgen und Maxxis Reifen
  • Große Kühler mit Luftstromkanäle
  • hochwertige Aluminiumlenker
  • hochwertige  Grafiken in Husqvarna weiß, gelb und blau

HUSQVARNA TC 65

Ausgerüstet mit einem 6-Gang Getriebe und einer manuellen Hydraulikkupplung, gibt die TC 65 den jungen Fahrern die Möglichkeit einen einwandfreien Motorradwettbewerb für die ersten Rennen zu erleben. Premium-Komponenten wurden als Standard festgelegt und eingebaut. Daher ist sie beinahe gleich wie die großen Husqvarna Motorräder.
Gebaut mit den leichtesten und beständigsten Materialien, verfügt der 2-Takt-Motor über ein Druck-kontrolliertes Power Ventil (PCEV) und sorgt für Performance Charakteristiken, welche in der 65 ccm Klasse konkurrenzlos sind.
Der hochfeste Stahlrahmen, produziert von WP Performance, kommt mit einem leichten Aluminium Rahmenheck und einer Aluminiumgussschwinge, welche ein optimales Fahrverhalten hervorrufen.
Das von den großen Schwestern auf die Mini-Motorräder übertragene Karosserie-Design bietet den Fahrern die selben Kontaktpunkte und ergonomischen Charakteristiken. Inspirierender Komfort in allen Fahrbedingungen erlaubt den Youngsters die beste Leistung und am Längsten abzurufen.  
Die innovative WP AER 35 USD Federung vorne hat 215 mm Federweg und sind mit einer Luftpumpe einstellbar. Verbunden direkt mit der Schwinge, ist die WP Mono-Schock perfekt abgestimmt  für optimale Dämpfungscharakteristik. Der Stoßdämpfer bietet 270 mm Federweg und ist  voll einstellbar.
Die TC 65 ist mit auffälligen weiß, gelb und blauen Grafiken ausgestattet, zu Ehren des schwedischen Erbe Husqvarna. Die „in-mould“ Grafiken an beiden TC 50 und TC 65 Minimotoräder sind für optimale Haltbarkeit gebaut.

MODELL HIGHLIGHTS

  • wettbewerbsfähiger 65 ccm Motor
  • Druck-kontrolliertes Power Ventil
  • 6-Gang Getriebe und Hydraulikkupplung
  • Karosserie bietet optimale Ergonomie
  • hochfester WP Stahlrahmen und Aluminium Unterbau
  • leichte Aluminiumgussschwinge
  • integriertes Kühlsystem im  Kurbelgehäuse
  • WP AER 35 mm USD vordere Federgabel (215 mm Federweg)
  • voll-einstellbares  WP Monoschock (270 mm Federweg)
  • speziell gebogene Aluminiumlenker und Standard-Crash Pad
  • schwarze Aluminium Felgen und Maxxis Reifen
  • hydraulische Bremsen und gewellte Bremsscheiben
  • hochwertige  Grafiken in Husqvarna weiß, gelb und blau

Die neue Husqvarna MY17 Mini-Motocross Modelle sind ab November 2016 bei allen autorisierten Husqvarna Motorcycles Fachhändlern erhältlich.

 

Husqvarna Enduro 2017

Insgesamt sieben neu entwickelte Modelle wird es geben. Dazu gehören die Zweitakter TX 125, TE 250 und die TE 300. Die TX 125 wird wohl ähnlich wie auch schon bei der KTM 125 XC-W keine Straßenzulassung besitzen, aber evtl. über eine Einzelabnahme Zulassungsfähig sein.
Zur Viertakt-Palette gehören die FE250, die FE350 und die FE450 sowie die FE501.
Die Motoren sind leichter und bieten eine verbesserte Leistungsabgabe, was den Enduroeinsatz entgegen kommt. Die Gewichtsreduzierung war ein Fokuspunkt bei der 2017 Generation.
Außerdem kommt wieder ein Kunststoffheck und eine Umlenkung bei jedem Modell zum Einsatz.
Als Fahrwerk kommt die neue WP Xplor 48 Telegabel und ein neues Federbein von WP in Serie.
Alle Husqvarna 2017 Enduro Modelle werden ab Juli 2016 beim Husqvarna Händler verfügbar sein.

  • 22382_FE-250-2017-Studio-e1468315603786
  • 22391_FE-450_-FE-501-2017-Studio
  • 22392_FE-450-2017-Studio-e1468315582710
  • 22394_FE-501-2017-Studio-e1468315671114
  • 22403_TE-250-_-TE-300-2017-Engine
  • 22409_Enduro-2017-Fork-e1468315392947
  • 22412_Map-Switch-2017
  • 22415_Enduro-2017-rear-shock
  • 23410_FE-350-2017-Studio-e1468315630726
  • 23411_FE-450-2017-Studio-e1468315652823
  • 23413_TE-250-2017-Studio-e1468315537508
  • 23416_TE-300-2017-Studio-e1468315560615
  • 23554_TX-125-2017-Studio-e1468315516722
  • HUSKY_EX_2017_038
  • HUSKY_EX_2017_051
  • HUSKY_EX_2017_057
  • fe450
  • fe501_motor
  • te300_1
  • tx125

 

  

 

Husqvarna Motocross 2017

Alle sechs Premium-Motocross-Bikes von Husqvarna sind stark, leicht, einfach zu fahren und bieten eine perfekte Mischung aus leistungsstarken Motoren, einem klaren schwedischen Design und fortschrittlicher Technologie. Mit Technik, die den Fahrer in allen Situationen bestmöglich unterstützt, gehören diese leicht zu fahrenden und mit High-Tech-Komponenten ausgerüsteten
Bikes zum modernsten Motocross-Modellaufgebot am Markt.

An erster Stelle der technischen Highlights des Modelljahres 2017 steht die TC 250. Ihr völlig neuer 250cm³-2-Takt-Motor ist leichter und sparsamer, während die Massenzentralisierung ver-
bessert und die Vibrationen deutlich eingedämmt werden konnten. Diese von vorne bis hinten merklich veredelte Maschine bietet außerdem eine nochmals gesteigerte Wendigkeit und profitiert
von einer deutlichen Gewichtsersparnis.


Alle 2017er Motorräder* sind mit einer völlig neuen WP Performance Systems-Gabel vom Typ AER 48 ausgerüstet. Die mit höchster Präzision entwickelte Gabel ist um 1,66 kg leichter als jene des Vorgängermodells und verfügt über eine gekapselte Luftfeder sowie eine unter Druck stehende Ölkammer für progressive und gleichbleibende Dämpfung. Mit Hilfe einer mitgelieferten Luftpumpe kann man den Luftdruck schnell und einfach anpassen.


Eine weitere Neuheit im Modelljahr ist die Traktionskontrolle. In dem es die Gasgriffstellung sowie die Geschwindigkeit, mit der die Drehzahl ansteigt, analysiert, erkennt das Motormanagement jeden Gripverlust und verringert die ans Hinterrad abgegebene Leistung, um maximale Traktion zu garantieren.


Ein modernes und funktionelles Bodywork mit blauen und gelben Highlights gibt allen Husqvarnas des Modelljahres 2017 einen klaren und einzigartigen Look. Ihre Ergonomie wurde so gestaltet,
dass sie dem Fahrer zu besserer Kontrolle und höherem Komfort verhilft, so dass dieser immer ihr ganzes Potential ausschöpfen kann.
*Mit Ausnahme der TC 85

 

  • 20864_TC-125-2017
  • 20865_tc-125-2017
  • 20866_fc-250-2017
  • 20867_FC-250-2017
  • 20871_TC-250-2017
  • 20872_tc-250-2017
  • 20875_FC-350-2017
  • 20879_FC-450-2017
  • 20882_TC-85-2017
  • 21433_airfork-aer-48-2017
  • 21974_FC_350_2017_engine_480
  • 21976_fc-450-2017-engine
  • 21977_FC_450_2017_engine_480
  • 21980_TC-250-2017-engine
  • 21981_tc-250-2017-engine
  • FC_450_2017_cylinder_head_480
  • FC_450_2017_piston_950
  • Frame_950
  • Husqvarna-MY17-TC-65-front-left
  • mxgp-gp-of-switzerland-2016

Neuerungen 2017 - Modellübergreifend (außer TC85)

  • TC 250: Vollständige Neuentwicklung
  • WP AER48 Luftgabel - Gewichtsersparnis 1,7kg
  • CNC gefräste Gabelbrücke oben
  • Neue Lenkeraufnahme
  • Viertakter: Traktionskontrolle und Mappingschalter
  • Re-Design am Bodywork
  • Pro-Taper-Lenker
  • Dunlop MX-3S Bereifung
  • Viertakter: Zylinderkopf-Aufnahmen aus Leichtmetall
  • neuer Mikuni TMX 38 bei TC 125/250


MODELLBEZOGENE NEUERUNGEN 2017  ZWEITAKTER

TC 250

  • Neuer Zylinder, Zylinderkopf und Auslassteuerung
  • Höhere Motorleistung bei verbesserter Leistungsabgabe und Kühlung
  • Optimierte Kolbenform
  • Druckguss-Motorgehäuse
  • Neuer verschleißfester Motordeckel
  • Neu gestaltete Ausgleichswelle
  • Neue Kurbelwelle
  • 38er Mikuni-Vergaser
  • Vollständig überarbeitetes Fünfgang-Getriebe
  • Neue Schalthebelform
  • DDS-Kupplung
  • Magura-Hymec-Kupplungssystem
  • Neuer WP-Performance-Systems-Krümmer
  • Optional: 300cm²-Kit aus dem Zubehör


TC 125

  • 40PS Spitzenleistung lt. Hersteller
  • Optimierte Bauteilanordnung zur Massenzentralisierung
  • Neue Zylinder mit Auslasssteuerung
  • Leichtere Kurbelwelle
  • Druckguss-Kurbelgehäuse
  • 38er Mikuni-Vergaser
  • 6-Gang-Getriebe mit spezieller MX-Abstimmung
  • Magura-Hymec-Kupplungssystem


TC85

  • Neue Farben und Dekor


MODELLBEZOGENE NEUERUNGEN 2017  VIERTAKTER

FC 450

  • 63 PS Spitzenleistung lt. Hersteller
  • Optimierte Bauteilanordnung zur Massenzentralisierung
  • Titan-Ventile
  • DLC-Beschichtung
  • Optimierte Steuerkettenführung
  • Leichter Aluminium-Zylinder
  • CP-Schmiedekolben
  • neu positionierte Kurbelwelle
  • Druckguss-Kurbelgehäuse mit kompakteren Design
  • Neues Fünfgang-Getriebe mit Gangsensor für optimale Zündkurven
  • Überarbeitete leichtere DDS-Kupplung
  • Magura-Hymec-Kupplungssystem


FC350

  • 58 PS Spitzenleistung lt. Hersteller
  • Neupositionierung aller Wellen
  • Größere Titan-Ventile
  • Polierte Nockenwellen
  • DLC beschichtete Schlepphebel
  • Leichter Schmiedekolben
  • Druckguss-Kurbelgehäuse mit neuem Design
  • Neues Fünfgang-Getriebe mit Gangsensor für optimale Zündkurven
  • Neue CSS-Kupplung (Coil-Spring-Steel)
  • Magura-Hymec-Kupplungssystem


FC250

  • 46PS bei 14.000/min lt. Hersteller
  • Größere Titanventile
  • DLC beschichtete Schlepphebel
  • Optimierter Brennraum
  • Schmiedekolben
  • Druckguss-Kurbelgehäuse mit neuem Design
  • Neues Fünfgang-Getriebe mit Gangsensor für optimale Zündkurven
  • Neue CSS-Kupplung (Coil-Spring-Steel)
  • Magura-Hymec-Kupplungssystem

46 PS sind ein Novum in der kleinen Viertakt-Klasse...

GEWICHTSEINSPARUNGEN zu den Vorjahresmodellen

Modell Gewicht MJ 2015 Gewicht MJ 2016 Gewicht MJ 2017
  o. Kraftstoff o. Kraftstoff o. Kraftstoff
       
TC 125 92,3kg 89,1kg 87,4kg
TC 250 - 97,7kg 95,8kg
FC 250 104,1kg 100,1kg 98,8kg
FC 350 106,4kg 101,7kg 100,4kg
FC 450 107,6kg 102,4kg 101,2kg


Frame 480

 

Leichtgewicht: Kohlefaser-Verbund-Heckrahmen - nur 1,6kg

Preisgestaltung 2017*

TC 85 17/14                5.595,00 Euro
TC 85 19/16                5.595,00 Euro
TC 125                       7.845,00 Euro
TC 250                       8.545,00 Euro
FC 250                       9.045,00 Euro
FC 350                       9.395,00 Euro
FC 450                       9.645,00 Euro

zzgl. Nebenkosten, gültig ab 10.05.2016   Fahrzeugverfügbarkeit ab Juni 2016

 

 

  • Die Luftgabel sorgt für eine nicht geringe Gewichtseinsparung...
  • Das Herzstück: Geschmiedeter Viertakt-Kolben in Leichtbauweise...
  • FC 450: Kurbelwelle samt Pleuel vom renomierten Hersteller Plankl..
  • Getriebeeinheit der FC 350...
  • Das Kraftpaket im Zweitakt-Segment: TC 250...
  • FC 450: Man spricht von 63 PS (!)...
  • FC 350 2017 engine Hier stehen 58 PS bei der 350er im Raum...

 

HUSQVARNA SUPERMOTO 701

Die bärenstarke 701 Supermoto. Ab Herbst 2015 wird der 67 PS starke und nur 145 Kilogramm schwere Kurvenflitzer bei den Händlern stehen. Ride-by-wire, Motormanagement, WP-Federelemente der höchsten Güteklasse, ein speziell abgestimmtes Sport-ABS sowie eine Slipper-Kupplung gehören zu den feinen Zutaten der 701.

 

  • 701-fork
  • 701-schwinge
  • 701-supermoto-2016-action
  • 701-supermoto-2016-action1
  • husqvarna-701-supermoto-13
  • husqvarna-701-supermoto-17

Motor

Single cylinder, 4-stroke Displacement
690 cc Bore/stroke
102/84.5 mm Power
49 kW Starter/battery
Electric starter/12V 8.6Ah Transmission
6 gears Lubrication
Pressure lubrication with 2 oil pumps Primary drive
36:79 Final drive
16:42 Cooling
Liquid cooling Clutch
APTCTM slipper clutch, hydraulically operated Engine management/ignition
Keihin EMS with RBW, double ignition

Frame

Chromium-Molybdenum-Steel trellis frame, powder coated Front suspension
WP-USD Ø 48 mm Rear suspension
WP-Monoshock with Pro-Lever linkage Suspension travel front/rear
215/250 mm Front brake
Brembo four piston, radially bolted caliper, brake disc Ø 320 mm Rear brake
Brembo single piston, floating caliper, brake disc Ø 240 mm ABS
Bosch 9M+ Two Channel (disengageable, offroad mode) Wheels front/rear
Spoked wheels with aluminium tubeless rims 3.50 x 17"; 5.00 x 17" Chain
X-Ring 5/8 x 1/4" Steering head angle
63° Wheel base
1,480 ± 15 mm Ground clearance
270 mm Seat height
890 mm Tank capacity
approx. 14 litres/2.5 litres reserve Weight
approx.145 kg (without fuel)