Husqvarna hat jetzt die bereits angekündigten Enduro-Zweitakter Modelljahr 2018 mit elektronischer Kraftstoff-Einspritzung offiziell vorgestellt. Erste Bilder der TE 250i und TE 300i sind verfügbar.

Für das kommende Modelljahr erhalten alle Husky-Enduros eine überarbeitete 48mm WP-Gabel, Brembo-Bremsen und neue ProTaper-Lenker. Wie bekannt, entspricht die Husqvarna-Zweitakt-Einspritzung dem, was die Schwestermarke KTM mit der "Transfer Port Injection" Technologie vormacht.
Die 2018er Modelle TX 125, FE 250, FE 350, FE 450 und FE 501 wird Husqvarna im Juni zeigen. Die gesamte Modellpalette steht ab Juli bei den Händlern.

FUNKTION

Das Prinzip ist von außen betrachtet relativ simpel und basiert auf einer Getrennt-Schmierung mittels elektronisch gesteuerter Ölpumpe. Dafür hat man den I-Modellen einen 700ml fassenden Öltank spendiert, der über dem  Drosselklappenkörper positioniert ist. Befüllt wird selbiger über einen direkt hinter dem Steuerkopf montierten Einfüllstützen, der wiederum über einen Schlauch verlaufend im Inneren des Rahmen-Zentrahlrohrs mit dem Öltank verbunden ist. Die Kraftstoffversorgung wird über identische Benzinpumpe der Viertakter und einem 39er  Dell'Orto-Drosselklappenkörper realisiert, der das passende Kraftstoff-Öl-Luftverhältnis einspritzt. Das Gehirn des System ist die EMS-Box, die oberhalb des Luftfilters unter der Sitzbank sitzt und im Prinzip 70 Prozent der gesamten Zweitakt-Einspritz-Technologie ausmacht. Hinsichtlich der Sensorik greift man quasi auf Gleiches wie beim Viertakter zurück: Ansaugluft- und Umgebungsluftsensor, Drosselklappenstellung- und Kühlflüssigkeits-Sensor. Das Steuergerät bringt alle Daten zusammen und optimiert Zündzeitpunkt und Kraftstoffmenge, so dass der Zweitakter immer und überall die gleiche Motorleistung bereit stellen kann. Somit entfällt das lästige Bedüsen auf Meereshöhe oder im Gebirge abhängig von Luftdruck und Temperatur.

Voteile Einspritzer-Motor gegenüber dem Vergaser-Motor

  • Um 50% reduzierte Blaurauchentwicklung
  • Bis zu 30% reduzierte Kraftstoffverbrauch (Nicht im tiefen Sand)
  • Sanfte Leistungscharakteristik über den gesamten Drehzahlbereich
  • Euro-4
  • Reduzierte Emission von unverbrannten Kohlenwasserstoffen
  • Reduzierter Kraftstoffverbrauch
  • Automatische Kompensation des Luftdrucks ohne Neuabstimmung
  • Optimale Fahrbarkeit und kraftvolle Fahrleistungen
  • Kultivierter Motorlauf
  • Verringerte Kraftstoffverdunstung, die zugleich den Kraftstoffgeruch in Transportfahrzeugen verringert
  • Mehr Komfort und verringerter Aufwand: einfaches Anlassen, kein 2-Takt-Gemisch, kein Überfluten, wenn das Motorrad sich überschlägt

Natürlich fordert die zusätzliche Elektrik trotz Lithium-Batterie und größerer Lichtmaschinenleistung von 196 Watt auch ein Mehrgewicht, was in diesem Fall auf erstaunliche drei Kilogramm gedeckelt werden konnte. Vorab: Dieses vergleichsweises geringes Mehrgewicht fällt im Fahrbetrieb nicht weiter auf. Manuel und Andreas Lettenbichler sprechen dank der Zweitakt-Einspritz-Technologie von einem enormen Vorteil im Extremsport, wo große Höhenunterschiede überwinden werden müssen, eine sanfte Leistungsentfaltung gefragt ist und ein niedriger Kraftstoffverbrauch Vorteile mit sich bringt. Und genau in diesem Segment werden die neuen Zweitakter den Viertakter hinsichtlich Leistungsgewicht und Kraftstoffverbrauch definitiv den Rang abzulaufen.

  • 250_300_EXC_TPI
  • 250_300_EXC_TPI_MY_2018
  • TE250i-TE300i
  • TPI_Drosselkoerper
  • frame_TPI
  • te-250i-2018
  • te-300i-2018

Neben der erwähnten Kraftstoffeinspritzungen an den oben genannten Enduro Modellen präsentiert Husqvarna für das Modelljahr 2018 noch weiter News an den TE- und FE-​Maschinen. So haben die 2018er TX 125 ,TE 250i, TE 300i FE 250, FE 350, FE 450 und FE 501 eine weiter entwickelte WP Gabel bei der die Außenrohre nun mit verbesserten Biegeeigenschaften und reduzierter Reibung aufwarten. Außerdem ist die Abstimmung etwas straffer als im Vorjahr. Ebenfalls neu für 2018 sind die optimierten Bremssysteme von Brembo und Lenker von ProTaper.
Alle FC 4-​Takt-​Bikes verfügen über eine neue kompaktere Li-​Ion Batterie mit verbesserter Leistungskonsistenz.
Husqvarna bringt auch eine völlig neue 85er.